Wer suchet ...

Weitere Informationen hier >
Mitglied im Händlerbund

STATUS SONNENAKTIVITÄT

Current Solar Data (from NOAA)

STATUS ERDMAGNETFELD

Manufaktur: Orgonise Africa
NaTrue ... zertifizierte Bio- und Naturkosmetik
Zur aktuellen Ausgabe >
Ausgabe Juni - Juli 2020
Gratis Online-Magazin für Grenzbereiche des Wissens
Online-Magazin auf Mystikum.at
Gratis download PDF-Ausgabe:
SSL-Zertifikat

Bei uns bist Du sicher!

activate 2020 by reclay
Zur Homepage des Nexus-Magazin >>>

EDITORIAL Ausgabe 89

 

Sollten wir den Herren der Welt gratulieren? Nach dem „Krieg gegen den Terror“, bei dem der Feind zwar versteckt, aber immerhin noch zahlenmäßig unterlegen war, ist nun jeder von uns ein Gefährder. Jetzt bedroht uns ein Alien, ein unsichtbares, unfassbares und vielleicht nicht einmal lebendiges Stück RNS, das die Macht haben soll, uns auf fiese Art umzulegen. In jedem von uns könnte diese RNS nachgewiesen werden, und ob sie uns krank macht oder nicht – eingesperrt werden wir dafür ...

Dieses Fitzelchen Gencode kann aber noch viel mehr: Es macht uns zu Risikogruppenschützern und Denunzianten, zu Arbeitslosen und Dissidenten; es offenbart unsere tiefsten Glaubenssätze, jagt uns Angst ein oder auf die Straße.

 

Glauben Sie mir: Ich bemühe mich hart, meine Paranoia in Zaum zu halten und sämtliche Geschichten, die ich über den Plan zur Versklavung der Menschheit gelesen habe, zu verdrängen. Das fällt nicht leicht, denn selbst wenn es diese machtlüsternen Herren nicht gibt – man müsste sie glatt erfinden. Die Pläne für eine digitale Identifizierung jedes Weltbürgers sind längst in der Umsetzung, Immunitätspässe EU-weit geplant, Massenimpfungen bereits im Infektionsschutzgesetz verankert – und das Funkwellengitter, das unser Privatleben noch transparenter macht, wird immer engmaschiger. In Zeiten, in denen wir im Coronaknast sitzen, der amerikanische TRACE Act zur Verfolgung und Zwangstestung von potenziell Infizierten mit der Nummer 6666 vorgeschlagen wird und Bill Gates zur Hauptsendezeit im Öffentlich-Rechtlichen verkündet, sieben Milliarden Menschen durchpiken zu wollen, kann ich es keinem verdenken, wenn sein Verstand durch die Decke geht. Nehmen wir noch den HIV-Entdecker Luc Montagnier dazu, der überzeugt ist, dass das Virus aus dem Labor stammt, haben wir den perfekten Mix. Das alles ist zum Wahnsinnigwerden.

 

Wenn Sie mich fragen, drehen aber nicht nur die frei, die hinter allem adrenochromgeile Blutsäufer wittern und auf die Erlösung durch QAnon warten. Der Wahnsinn hat auch die Institutionen gepackt: Da werden Massentestungen mit unvalidierten PCR-Tests angeordnet, wo eine schlichte Rechnung zeigt, dass die geringste Fehlerquote zu einer Unsumme an Falsch-Positiven führt und eine Testepidemie am Laufen hält. Da wird aus Datenschrott ein „R-Wert“ zusammengeschraubt, der jedem Astrologen die Schamesröte ins Gesicht treibt. Da betteln wir bis heute um eine repräsentative Studie – denn die, die in Heinsberg, Island oder Kalifornien durchgeführt wurden, waren wohl zu beruhigend. Und obwohl 99 Prozent die Krankheit überstehen und eine natürliche Immunität entwickeln, die die Risikogruppen langfristig schützt, warten wir gebannt auf einen neuartigen DNS-Impfstoff, den die Regierungen mit unserem Geld großzügig vorfinanziert haben.

 

Wir handeln also hochgradig irrational – und das ist wohl der Hauptgrund, warum die Kettenhunde der Politik gerade wie wild die „kruden Verschwörungstheoretiker“ anblaffen, die den Irrsinn anmahnen und sich um die Grundrechte sorgen. Ich nenne das Projektion.

 

Erschüttert hat mich vor allem die Hybris, mit der Big Mother und ihre Gefolgsknilche den Rohrstock ausgepackt, die Freiheitsrechte außer Kraft gesetzt und mit Verordnungen um sich geschmissen haben – und die Bücklingshaltung der Bevölkerung. Brav werden Masken getragen, die so gut wie nutzlos sind, Aufrührer angezeigt, die sich den hirnrissigen Vorschriften widersetzen – und in vorauseilendem Gehorsam inzwischen sogar Schulkinder mit grünen Punkten markiert, wenn sie „coronafrei“ sind.

 

Wer die NWO-Pläne der Eliten und das Lock-step-Szenario der Rockefellers kennt, möchte den Herren der Welt tatsächlich die Hand entgegenstrecken: Chapeau, Jungs, ganz großes Kino. Die halbe Welt ist in Panik, frisst euch aus der Hand und hält sich gegenseitig im Käfig. Ich kenne einige, die am liebsten auswandern würden. Nur wohin?

 

Nun … vielleicht gibt es einen Lichtschimmer. Für mich blitzte der in einem der besten Texte auf, der mir im Recherchewahn unter die Bindehaut gekommen ist. Er stammt von Charles Eisenstein und nennt sich „The Coronation“ – „Die Krönung“. Eisenstein greift vieles von dem auf, was ich gerade geschildert habe. Aber er deutet das Geschehen ganzheitlich – als Symptom eines überholten Weltbilds, das im Angesicht von Ungewissheit und Tod panisch in Regression verfällt und die Krallen auspackt, um sie irgendwo hineinzuschlagen. In diesem Weltbild fürchten wir den Tod, halten Mikroben für Feinde und sehen uns in einem endlosen Kampf, in dem „wir“ gegen „die“ zu Felde ziehen. Dieses sterbende Weltbild nährt sich von Framing, Bestätigungsfehlern und Angst – und man sollte vielleicht wirklich damit aufhören, auf diesem halbtoten Viech und seinen Vertretern herumzuhacken, denn das grenzt an Leichenfledderei.

 

Denn man kann ein Krankheitsgeschehen genauso wenig auf einen Virus reduzieren wie die Regierung auf Merkel oder die WHO auf Bill Gates. Da draußen herrscht ein Gewirr an internationalen Verträgen, an privaten und politischen Zielsetzungen, und es ist nur zu bequem, dem Struktur zu geben, indem man einen Feind definiert.

 

Im neuen Weltbild liegt das Problem nicht im Außen. Seine Vertreter sehen einen pubertierenden Planeten und wissen, dass der Mensch nicht getrennt existiert, sondern Auge, Mund und Arm von Mutter Erde ist, staunender Sternenstaub. Für sie ist der Film, den wir gerade schieben, eine Manifestation des kollektiven Unbewussten – die Schockwelle einer globalen Heilungskrise.

 

Ich bleibe zuversichtlich … aber mein Surfbrett halte ich sicherheitshalber griffbereit.

 

Herzlich,

 

Ihr Daniel Wagner

Quelle = nexus-magazin.de

AKTUELLE ARTIKEL:

Kampf der Narrative: Grundeinkommen – Freiheit oder Falle?
kampfnarrativeDie Frage ist nicht, ob ein bedingungsloses Grundeinkommen realisiert wird, sondern wann. Seltsamerweise sind sich hier Eliten und Volk einig: Ohne BGE wird die Zukunft nicht machbar sein. Nur die Gründe unterscheiden sich naturgemäß: Die einen wollen es, um sich aus Arbeitszwang und Überlebenskampf zu befreien, die anderen, um das Volk ruhig zu stellen. Wandern wir in die endgültige Befreiung aus der Sklaverei – oder in die Tretmine der Plutokraten? Gesamten Beitrag lesen
>> mehr lesen

CIA spionierte über Crypto AG Dutzende Nationen aus
cryptoDie CIA und der deutsche Geheimdienst spionierten jahrzehntelang in einer verdeckten Partnerschaft die Geheimkommunikation von Regierungsbehörden auf der ganzen Welt aus, indem sie eine der wichtigsten Firmen für Verschlüsselungstechnik kontrollierten und Schwachstellen in deren Produkten installierten. Gesamten Beitrag lesen
>> mehr lesen

Mobilfunkzwang im Mehrfamilienhaus – Bemerkungen zu § 6 des kommenden Gebäudeenergie-Gesetzes
Mobilfunkzwang_6 Am Donnerstag, den 18. Juni 2020, finden im Bundestag die 2. und 3. Lesung zum Gebäudeenergie-Gesetz (GEG) statt. Im Zuge der Umsetzung einer EU-Empfehlung sollen darin Fernablesung für Wasser, Gas und Heizwärme in Mehrfamilienhäusern sowie Mietwohnungen und damit zumindest indirekt wohnungsinterner Mobilfunk vorgeschrieben werden. Wenn Sie etwas gegen den schleichenden Funkzwang tun wollen, wird die Zeit knapp – hier haben Sie ein paar Argumente für Ihre Abgeordneten. Gesamten Beitrag lesen
>> mehr lesen